Geschichte

Geschichtlicher Rückblick des SPD Ortsverein Erbendorf-Wildenreuth

Nach Ende des 1. Weltkrieges im November 1918 begann sich in der Stadt Erbendorf sofort wieder neues politisches Leben zu entwickeln. Am 25.02.1919 wurde im alten Herrmann-Saal der SPD-Ortsverein gegründet. Mehr als 150 Bürger trugen sich spontan in die Mitgliederliste ein. Der Schuhmachermeister Wilhelm Sann wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt. Bei den ersten Stadtratswahlen am 15.06.1919 gewann die SPD 4 Sitze. Fünf Jahre später erhielt die SPD nur noch 2 Sitze im Stadtrat, die man bei den Stadtratswahlen 1929 halten konnte. 

In den nächsten Jahren bahnte sich in Deutschland die Herrschaft des Dritten Reiches an. 
Nachdem die Sozialdemokraten 1933 nach der Machtergreifung Hitlers gegen das 
Ermächtigungsgesetz im Reichstag gestimmt hatten, wurde die SPD am 22.06.1933 verboten. 
Die Erbendorfer Parteimitglieder Hans Müller, Alois Müller, Hugo Rückerl und Josef 
Mittermeier wurden in Schutzhaft genommen und eingesperrt.

 

Erst durch den Einmarsch der Amerikaner im April 1945 war der Weg zur Wiedergründung des SPD-Ortsvereines Erbendorf wieder frei.
Die Gründungsversammlung fand am 06.01.1946 im Gasthof "Rotes Roß" statt. Zum 1. Vorsitzenden wurde der spätere Bundestagsabgeordnete Hans Müller gewählt. Bei den ersten 
Stadtratswahlen zog die SPD wieder mit 4 Sitzen in den Stadtrat ein und bei den nächsten Kommunalwahlen verbesserte man sich auf 6 Sitze, die man auch noch 1960 halten konnte. 
Bei den Wahlen 1966 schließlich gelang der große Wurf, als man 8 von 16 möglichen Sitzen 
gewinnen konnte. Der Einbruch erfolgte mit der kommunalen Gebietsreform 1972, als sich 
nur noch 5 Sozialdemokraten im Stadtparlament wiederfanden. 

 

Am 16.10.1973 wurde der Ehrenvorsitzende des SPD Ortsvereins Erbendorf  Hans Müller zum Ehrenbürger der Stadt Erbendorf ernannt. Es ist in den darauf folgenden Wahlen 1978 und 1984 jedoch wieder gelungen, jeweils 1 Sitz zurück zu gewinnen.

1979 wurde 60 Jahre SPD Erbendorf mit dem legendären Fraktionsvorsitzenden der SPD im Bundestag Herbert Wehner  in der Stadthalle gefeiert  Bei den Kommunalwahlen  1978, 1984 und 1990  stellte der SPD Ortsverein mit seinem Kandidaten Rudolf  Trastl  jeweils den 1. Bürgermeister der Stadt Erbendorf.  Am 18. September 1983 wurde die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in Erbendorf durch 9 engagierte Frauen gegründet.

Am 09.09.1989 feierte der SPD-Ortsverein sein 70-jähriges Jubiläum mit Landrat Hans Schuierer als Festredner. Der größte Wahlerfolg der Erbendorfer SPD gelang schließlich bei den Wahlen am 18.03.1990, als man mit 9 Sitzen die stärkste Fraktion im Stadtrat stellen konnte. Im gleichen Jahr noch leistete der SPD-Ortsverein tatkräftige Starthilfe und Unterstützung für den SPD-Ortsverein Leipzig.

Am 24.07.1994 wurde der 75. Geburtstag mit der SPD-Landes-Vorsitzenden Renate Schmidt gefeiert. Bei den Kommunalwahlen 1996 erlebten die Erbendorfer Sozialdemokraten einen herben 
Einbruch, da man nur noch 6 Sitze behaupten konnte. Mit Norbert Scharf stellte der 
Ortsverein ab 1997 bis 2002 den Kreisvorsitzenden der SPD im Landkreis Tirschenreuth und 
auch den stellvertretenden Landrat. 1998 konnte der Ortsverein mit  Traudl Thomas erstmals
eine Bezirksrätin stellen.

 

Das 80-jährige Jubiläum wurde am 11.09.1999 mit MdB Ludwig Stiegler als Festredner gefeiert. Im gleichen Jahr wurde weiterhin die Juso-AG gegründet und der "Rote Kurier" erschien erstmalig als Ortsvereinszeitung. Eine Verteidigung ihrer 6 Stadtratsmandate gelang der Erbendorfer SPD bei der Kommunalwahl 2002. Bei der Kommunalwahl 2008 erreichte der Bürgermeisterkandidat des SPD Ortsvereins Anton Hauer ein hervorragendes Ergebnis von 31,24  % der Stimmen und die SPD-Fraktion hat weiterhin eine Stärke von 6 Mandaten. Mit Brigitte Scharf stellt der SPD Ortsverein Erbendorf seit 2008  wieder eine Bezirksrätin. Das 90-jährige Jubiläum wurde am 04.09.2009 mit dem SPD-Landesvorsitzenden MdB Florian Pronhold in Wildenreuth gefeiert. Dabei wurde auch die Willy-Brandt Medaille, die höchste Auszeichnung welche die Sozialdemokratische Partei Deutschlands vergibt, an die Ehrenvorsitzenden Franz Bauer sen. und Hans Schäffler 
überreicht.

Bei der Kommunalwahl 2014 erreichte der SPD Bürgermeisterkandidat Klaus Gredinger ein hervorragendes Ergebnis von 37,51 % der Stimmen und die SPD wieder 6 Sitze im Stadtrat. Ab 2018 ist auch Brigitte Scharf wieder im Bezirkstag vertreten. 

Im an Mitglieder stärksten Ortsverein des SPD-Kreisverbandes Tirschenreuth ist in über 100 
Jahren Vereinsgeschichte viel geschehen. Gelingen konnte dies alles nur, weil es immer 
wieder engagierte und mutige Bürgerinnen und Bürger gab, die entschlossen für ihre 
Mitbürger eintraten und deren Rechte vertraten. 

Besonders eine Person hat wie keine andere in der Nachkriegsgeschichte die Geschicke des 
SPD Ortsvereins Erbendorf geprägt. Hans Müller war dreimal Bürgermeisterkandidat, 13 
Jahre Vorsitzender des Ortsvereins, mehr als 25 Jahre Stadt- und Kreisrat, Kreisvorsitzender, 
Unterbezirksvorsitzender und von 1953 bis 1965 Mitglied des Deutschen Bundestags.

 

Die Vorsitzenden des Ortsvereins
1919-1925: Wilhelm Sann †
1925-1928: Paul Kreuzer †
1928-1953: Hans Müller †
1953-1967: Max Wohlweber †
1967-1968: August Götzl †
1968-1970: Josef Tröger †
1970-1984: Franz Bauer sen.
1984-1994: Hans Schäffler †
1994-2005: Kurt Forster
2005-heute: Brigitte Scharf

Die Bürgermeisterkandidaten des SPD-OV Erbendorf:
Johann Wirner †
Hans Müller †
Paul Kreuzer †
Hans Humig †
Max Wohlweber †
Josef Tröger †
Rudi Trastl † (Bürgermeister 1984-1996)
Brigitte Godeck (1996)
Kurt Forster (2002)
Anton Hauer (2008)
Klaus Gredinger (2014)

Die Ehrenvorsitzenden

Hans Müller †
Max Wohlweber †  
Franz Bauer sen.
Hans Schäffler †

Die Ehrenmitglieder

Hans Humig †
Josef Tröger †
Otto Rottmann †  
Ernst Bauer
Paul Kreuzer †
Willi Müller

 

Die nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

08.12.2019, 14:00 Uhr Weihnachtsfeier SPD und AWO Erbendorf
Gemeinsame Weihnachtsfeier der Erbendorfer SPD und AWO

31.12.2019, 10:00 Uhr - 31.12.2019 Traditioneller Silvesterstand

10.01.2020, 10:00 Uhr Auftakt zur Kommunalwahl der SPD Erbendorf

Alle Termine

Die BayernSPD-Parteischule mit viel Programm BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bayern-SPD News

BayernSPD gratuliert …

Zukunft beginnt vor Ort • Für einen starken, fürsorgenden Sozialstaat …

Klimaziele von Paris unerreichbar ohne mehr Windkraft • Weg mit 10-H: Abstandsgesetz abschaffen …

Admin

Adminzugang